bilddateidokumentdateiexterner_linkhakenlinkslogo_sal_oppenheimmenuplayrechtsrsssucheuservideodateiwappenx

Mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sal. Oppenheim halfen am 25. September 2015 bei insgesamt acht sozialen Projekten mit. In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e. V. unterstützten sie in verschiedenen Einrichtungen die Arbeit von Hilfsorganisationen. Sal. Oppenheim beteiligte sich zum zweiten Mal in Folge am Malteser Social Day.

In diesem Jahr stand das Engagement für Flüchtlinge im Vordergrund: Im Rahmen ihrer Projekte engagierten sich die Mitarbeiter von Sal. Oppenheim unter anderem in einer Flüchtlingsunterkunft und bewiesen handwerkliches Geschick bei der Renovierung eines Beratungsbüros. Das Deutschen Rote Kreuz und der Verein Lebensdurst-Ich e.V., dessen Anliegen es ist, junge Erwachsene mit lebensbedrohlichen Krankheiten zu unterstützen, konnten sich zudem genauso über tatkräftige Hilfe freuen wie auch einige weitere soziale Einrichtungen, die sich um ältere oder kranke Menschen kümmern.

Der Malteser Social Day ist ein bundesweiter Sozialtag, an dem sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittlerer und großer Unternehmen engagieren, um bedürftigen Menschen zu helfen. Das Ziel ist es, Brücken zwischen der Arbeits- und der sozialen Welt zu bauen, indem die Angestellten Menschen mit Behinderungen, Kindern, Älteren oder Kranken unter die Arme greifen – und das oft im wahrsten Sinne des Wortes.


Die Gründung von Sal. Oppenheim