bilddateidokumentdateiexterner_linkhakenlinkslogo_sal_oppenheimmenuplayrechtsrsssucheuservideodateiwappenx

Elf verschiedene Regierungsformen, sieben Währungsreformen – die 1789 gegründete Privatbank Sal. Oppenheim hat so einiges überdauert. Nicht zuletzt dank ihrer Anpassungsfähigkeit.

Gabriele Teichmann, Leiterin des Hausarchivs bei Sal. Oppenheim und Expertin für die Geschichte der Privatbank, hat für die „Historische Rundschau“ einen Überblick über diese verfasst – von der Gründung bis heute.

Die aktuelle Ausgabe der „Historischen Rundschau“, die von der Historischen Gesellschaft der Deutschen Bank e.V. herausgegeben wird, beschäftigt sich auf zehn Seiten ausschließlich mit der Geschichte unseres Bankhauses. Gabriele Teichmann hatte bereits im vergangenen Jahr mit ihrem Buch »Mehr als eine Bank. Oppenheim in Köln“ einen wichtigen Beitrag zum 225-jährigen Jubiläum von Sal. Oppenheim geleistet.

Der jetzigen Veröffentlichung vorangegangen war eine Veranstaltung am Historischen Institut der Deutschen Bank in Frankfurt, bei der Gabriele Teichmann über die bewegte Geschichte der Privatbank referierte. Sie können die „Historische Rundschau“ mit dem Titel „Sal. Oppenheim jr. & Cie.: Privatbank seit mehr als 225 Jahren“ hier herunterladen.